Öffentliche Sicherheit

Blaulichtempfang 2015 im Landratsamt Lindau (Bodensee)
Blaulichtempfang 2015 im Landratsamt Lindau (Bodensee)

 

 

 

 

 

„Die Zusammenarbeit mit der Polizei, den Wehren, dem THW und dem BRK ist hervorragend. Vielen Dank vor allem den vielen Ehrenamtlichen.“

Wir arbeiten mit allen Sicherheitskräften hier im Landkreis und darüber hinaus hervorragend zusammen. Dies gilt für die Kollegen der Polizei ebenso wie für die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren, den Helfern des Technischen Hilfswerks und des Bayerischen Roten Kreuzes.

 

Ich danke vor allem den vielen ehrenamtlichen Helfern und freue mich sehr, dass wir in den letzten Jahren die technische Ausstattung vor Ort stark verbessern konnten. Einige jüngste Beispiele sind:

 

  • Neubeschaffung des landkreiseigenen Gerätewagen-Gefahrgut (GW-G), der bei der Feuerwehr in Weiler im Allgäu stationiert ist
  • Neubeschaffung eines Einsatzfahrzeugs für unseren Kreisbrandrat
  • Unterstützung der Stadt Lindenberg im Allgäu und der Stadt Lindau bei der Beschaffung von neuen Drehleitern
  • Sammelbestellung von sechs baugleichen Löschfahrzeugen
  • Neubeschaffung der Abrollbehälter Einsatzleitung und Ölwehr
  • Neuanschaffung des Feuerwehrboots Wasserburg
  • Einführung der Integrierten Leitstelle in Kempten

 

Außerdem führen wir derzeit den Digitalfunk ein und schaffen damit die Voraussetzung für eine zeitgemäße Kommunikation.

Das Kuratorium Sicheres Allgäu und der Jugendschutz

Seit Oktober 2012 bin ich nun Präsident des Kuratoriums Sicheres Allgäu. Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, entscheidend zur Verbesserung der Sicherheit und damit zur Steigerung der Lebensqualität der Menschen im Allgäu beizutragen. Vor allem im Bereich des Jugendschutzes konnte hier in der letzten Zeit viel bewegt werden, zum Beispiel über den PartyPass und das Festsiegel. Ich freue mich sehr, dass diese beiden Initiativen so gut von den Veranstaltern im Allgäu und am Bodensee angenommen werden.