Klima-, Umwelt- und Naturschutz

Blühende Obstbäume bei der Obstbauschule Schlachters
Blühende Obstbäume bei der Obstbauschule Schlachters

 

 

 

 

 

„Wir können alle stolz sein auf unsere schöne und intakte Landschaft. Sie muss erhalten und geschützt werden.“

Vorstand der Genossenschaft BürgerEnergie Stadt-Land-See
Vorstand der Genossenschaft BürgerEnergie Stadt-Land-See

Auch vor Ort müssen wir unseren Beitrag zum Klimaschutz leisten. Deswegen habe ich auch ein Klimaschutzkonzept für den Landkreis Lindau auf den Weg gebracht, den Energiebeirat in seinen Kompetenzen gestärkt und die Stelle eines Klimaschutzbeauftragten innerhalb der Landkreisverwaltung geschaffen.

 

Besonders wichtig ist mir dabei, dass die Energieversorgung nachhaltig ist und dennoch bezahlbar bleibt. Umweltschutz und Innovation müssen dabei Hand in Hand gehen und den Interessen der Wirtschaft und der Bürger gleichermaßen dienen. Die Bürger müssen, z.B. durch Genossenschaftsmodelle, von der Energiewende profitieren und nicht durch zu hohe Strompreise belastet werden.

Bewahren wir die Schöpfung als unser aller Lebensgrundlage! Ökologie und Ökonomie müssen kein Widerspruch sein. Ich stehe für eine mutige Umweltpolitik, ohne die Wirtschaft zu verteufeln:

  • sparsamer Flächenverbrauch: Gewerbebrachen reaktivieren, ehe Grünflächen versiegelt werden, innerörtliche Baulücken schließen
  • Wärmedämmung, energetische Sanierung öffentlicher Gebäude
  • stärkerer Einsatz regenerativer Energien (z.B. Photovoltaik, Solar, nachwachsende Rohstoffe)
  • Vorsicht mit der Gentechnik
  • Erweiterung der Landkreisbiotopflächen, derzeit knapp 100 Hektar (allein seit 2010 wurden 12,5 Hektar zusätzlich erworben)
  • Stärkung des Landschaftspflegeverbands Lindau-Westallgäu e.V.
  • Intensivierung der Zusammenarbeit mit den Naturschutzverbänden
  • ein klares „Nein!“ zur Gewinnung von Erdgas mittels der umstrittenen Methode „Fracking“ und auch zu Probebohrungen im Bodenseeraum