Aufgaben und Zuständigkeiten

Der Landrat steht an der Spitze der Verwaltung des Landkreises. Er ist der gesetzliche Vertreter des Landkreises und Leiter des Landratsamtes. Er wird im Turnus von sechs Jahren unmittelbar gewählt.

 

Der Landrat ist für die sachgemäße Erledigung der Aufgaben des Landratsamtes und den ordnungsgemäßen Geschäftsgang verantwortlich. Daneben ist er auch Leiter der unteren staatlichen Verwaltungsbehörde, die ebenfalls Teil des Landratsamtes ist. In dieser Funktion ist er dem Freistaat Bayern gegenüber für die Erledigung der Verwaltungsgeschäfte verantwortlich und vom Kreistag unabhängig.

 

Gleichzeitig ist der Landrat Vorsitzender des Kreistags und sorgt so für eine enge Verbindung zwischen dem politischen Gremium und der Verwaltung. Er leitet die Sitzungen des Kreistags und der Ausschüsse und stellt sicher, dass die dort gefassten Beschlüsse von der Verwaltung umgesetzt werden.

 

Außerdem vertritt der Landrat den Landkreis in folgenden Gesellschaften, Zweckverbänden und Organisationen (Auswahl):

 

Ehrenamtliche Tätigkeiten (Auswahl)